Beim mitternächtlichen Pitabrot mit Hühnchen, Falafal und Salat, gefolgt von Schokoladenpudding kosteten die deutschen Fußballerinnen den Sieg gegen Österreich noch einmal richtig aus. Nach dem hart erkämpften 2:0 (1:0) gegen Österreich mussten die DFB-Frauen auch erstmal wieder ihre Energiespeicher füllen. Der Traum vom neunten Titel lebt beim Rekord-Europameister nach dem Halbfinal-Einzug bei der EM in England jedenfalls weiter.

DFB-Frauen halten Privatleben eher privat

Ihren Anteil am bisherigen EM-Erfolg haben auch die Partnerinnen und Partner der deutschen Fußballfrauen, die den Spielerinnen im Stadion oder zu Hause den Rücken stärken. Nicht von allen gibt es Fotos von offiziellen Anlässen. Aber dank Instagram zeigen die Damen oft selbst, wer ihr Herz erobert hat. Insgesamt sind Alexandra Popp, Almuth Schult und Co. aber trotz Instagram deutlich zurückhaltender in Bezug auf ihr Privatleben als ihre männlichen Kollegen.

tkr