+++ Ticker +++

Krieg in der Ukraine
Rückzug der ukrainischen Truppen aus Sjewjerodonezk angeordnet

Ein ukrainischer Soldat blickt während schwerer Kämpfe an der Frontlinie in Sjewjerodonezk in der Region Luhansk durch ein Fernglas (Archivfoto)

© Oleksandr Ratushniak/AP / DPA

24.06.2022, 08:25
2 Min. Lesezeit

Ukrainische Politikerin warnt Flüchtlinge vor übereilter Rückkehr +++ USA sagen Ukraine weitere Waffenlieferungen von 450 Millionen Dollar zu +++ Die Nachrichten zu Russlands Krieg in der Ukraine im stern-Ticker.

Inhaltsverzeichnis

7.45 Uhr: Rückzug der ukrainischen Truppen aus Sjewjerodonezk angeordnet 

0.31 Uhr: USA sagen Ukraine weitere Waffenlieferungen von 450 Millionen Dollar zu

Tag 121 des Ukraine-Krieges: Die Ukraine kann sich als frischgebackener EU-Beitrittskandidat Hoffnungen auf eine Zukunft im gemeinsamen Europa machen. Zugleich aber wird die militärische Lage im östlichen Gebiet Luhansk für die ukrainische Armee immer brenzliger. Russische Truppen kämpfen sich vor und versuchen, die strategisch wichtige Stadt Lyssytschansk einzukesseln. Aus den USA kommen zusätzliche wichtige Waffen wie Mehrfachraketenwerfer-Artilleriesysteme und Patrouillenboote.

Die wichtigsten Entwicklungen im stern-Ticker.

7.45 Uhr: Rückzug der ukrainischen Truppen aus Sjewjerodonezk angeordnet 

Nach wochenlangem erbittertem Widerstand gegen die russischen Angreifer muss sich die ukrainische Armee aus der strategisch wichtigen Stadt Sjewjerodonezk im Osten des Landes zurückziehen. Der Rückzug der ukrainischen Truppen sei angeordnet worden, teilte der Gouverneur der Region Luhansk, Serhij Hajdaj, im Onlinedienst Telegram mit. Die russischen Einheiten hatten die Stadt zuletzt schon fast vollständig eingenommen.

Die Stadt liege praktisch „in Trümmern“ wegen der…