„Team Wallraff“-Recherche
„Verlieren ein bisschen die Kontrolle“: Gesundheitsminister Lauterbach kritisiert Missstände in deutschen Pflegeheimen

Enthüllungsjournalist Günter Wallraff (l.) im Gespräch mit Gesundheitsminister Karl Lauterbach (l.)

© Team Wallraff / RTL

23.06.2022, 08:06
3 Min. Lesezeit

Grober Umgangston, Hygienemängel und Pflegefehler: Die Undercover-Journalisten von „Team Wallraff“ haben erneut zahlreiche Missstände in privat betriebenen Pflegeheimen aufgedeckt – und den Gesundheitsminister höchstpersönlich mit den Aufnahmen konfrontiert. Karl Lauterbach zeigt sich erschüttert.

Gemeinsam mit seinem Undercover-Team hat Enthüllungsjournalist Günter Wallraff erschreckende Missstände in privat betriebenen Pflegeheimen aufgedeckt – und das nicht zum ersten Mal. Grober Umgangston, Hygienemängel und Pflegefehler: Wann wird sich daran endlich etwas ändern?

In der neuen Reportage „Team Wallraff – Jetzt erst recht!“ konfrontiert Günter Wallraff Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) mit den erschütternden Recherche-Ergebnissen. „Ich will nicht, dass es solche Einrichtungen gibt“, so dessen klares Statement.

Karl Lauterbach: Profit-Wettbewerb in der Pflege ein „Fehler“

Im Nachhinein hält Lauterbach die Privatisierung der Pflegeheime Mitte der 1990er-Jahre für einen Fehler: „Damals ist aus meiner Sicht der Fehler gemacht worden, dass man die Pflege dem Wettbewerb, also auch dem Profit-Wettbewerb, überantwortet hat. Rückblickend hätte ich es richtig gefunden, wenn die Pflege einfach eine kommunale Aufgabe geblieben wäre“, so der Politiker im Gespräch mit Günter Wallraff für das RTL-Format „Team Wallraff – Jetzt erst recht!“. Momentan sehe er aber keine rechtliche Möglichkeit, dies durchzusetzen: „Die privaten Investoren können nicht einfach enteignet werden. Das ist rechtlich so nicht machbar.”