Ticker

Krieg in der Ukraine
Selenskyj fordert neues Sanktionspaket – Ukrainische Truppen in Ostukraine von Einschließung bedroht

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine: „Russland muss den wachsenden Druck infolge des Kriegs und seiner aggressiven antieuropäischen Politik spüren“

© Kay Nietfeld/ / Picture Alliance

22.06.2022, 07:12
3 Min. Lesezeit

Bundesregierung hält an Abschreckung mit Atomwaffen fest +++ Lindner warnt vor Wirtschaftskrise +++ Die Nachrichten zu Russlands Krieg in der Ukraine im stern-Ticker.

Inhaltsverzeichnis

5.04 Uhr: Ukrainische Truppen in Ostukraine von Einschließung bedroht

1.35 Uhr: Selenskyj fordert neues Sanktionspaket gegen Russland

Tag 119 des Ukraine-Krieges: Kurz vor der Entscheidung über einen möglichen Status der Ukraine als EU-Beitrittskandidat hat Präsident Wolodymyr Selenskyj weitere Sanktionen gegen Russland gefordert. Im Osten des Landes gehen die Gefechte derweil weiter, zum Teil droht die Einkesselung ukrainischer Truppen. Und bei den Getreideexporten aus der Ukraine könnte es bald Bewegung geben – kommende Woche sollen nach Kreml-Angaben Vertreter der Türkei nach Moskau reisen, um Gespräche über die blockierten Ausfuhren zu führen. 

6.30 Uhr: „Der Staat kann nicht alles für alle ausgleichen“, sagt Arbeitsminister Heil

Angesichts der Preissteigerungen in Deutschland hat Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) auf Grenzen staatlicher Eingriffsmöglichkeiten hingewiesen. „Der Staat kann nicht alles für alle ausgleichen“, sagte Heil dem stern vor dem Hintergrund aktueller Forderungen nach einer Mehrwertsteuersenkung. An diesem Mittwochabend wollten die Koalitionsspitzen in Berlin darüber beraten, welche Möglichkeiten im Kampf gegen die Preissteigerungen in den kommenden Wochen ergriffen werden könnten. Vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs in der…