Bundesliga-Comeback
Wechsel bestätigt: Mario Götze wechselt zu Eintracht Frankfurt

Mario Götze trug bislang das Trikot von PSV Eindhoven

© Maurice Van Steen/ANP / DPA

21.06.2022, 17:45
2 Min. Lesezeit

Nun ist es offiziell: WM-Held Mario Götze wechselt zurück in die Bundesliga. Von PSV Eindhoven zieht es ihn zu Eintracht Frankfurt.

WM-Held Mario Götze ist zurück in der Fußball-Bundesliga und spielt künftig für Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt. Der 30-Jährige wechselt vom niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven zu den Hessen, wie der Bundesligist am Dienstag bestätigte. Damit spielt der Siegtorschütze vom Finale 2014 in Rio de Janeiro gegen Argentinien knapp zwei Jahre nach seinem Abgang bei Borussia Dortmund wieder in Deutschland. „Ich freue mich total auf meine Rückkehr in die Bundesliga“, sagte Götze laut Mitteilung.

Mario Götze bis 2025 in Frankfurt unter Vertrag

Er erhält am Main einen Vertrag bis 2025. Über die Ablösemodalitäten machten beide Vereine keine Angaben, im Gespräch waren etwa vier Millionen Euro. Der 63-malige Nationalspieler stand in Eindhoven noch bis zum 30. Juni 2024 unter Vertrag. Bereits am Montag hatte Götze nicht mehr am Training des niederländischen Topclubs teilgenommen. Am Dienstag bestand er zunächst den Medizincheck in Frankfurt und unterschrieb dann den Vertrag. Zuvor hatten Hit Radio FFH und die „Bild“-Zeitung berichtet.

Mit der PSV und dem scheidenden deutschen Trainer Roger Schmidt hatte der Weltmeister von 2014 den niederländischen Pokal gewonnen und war in der Meisterschaft Zweiter geworden, nur zwei Zähler hinter Meister Ajax Amsterdam. Schmidt trainiert kommende Saison Benfica Lissabon und hätte Medienberichten zufolge Götze gern mit nach Portugal genommen.

Götze will die Champions League gewinnen

In Frankfurt spielt…