Börse in Frankfurt
Dax setzt Erholung fort – Gewinne bröckeln aber ab

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: picture alliance / dpa

© dpa-infocom GmbH

Der Dax hat sich am Dienstag weiter stabilisiert. Allerdings bröckelten die ansehnlichen Erholungsgewinne im Handelsverlauf zunehmend ab.

Der Dax hat sich am Dienstag weiter stabilisiert. Allerdings bröckelten die ansehnlichen Erholungsgewinne im Handelsverlauf zunehmend ab.

Als Grund wurde auf die anstehende Börseneröffnung in den USA nach einem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende verwiesen. Am Nachmittag legte das deutsche Börsenbarometer um 0,32 Prozent auf 13 308,36 Punkte zu, nachdem es zeitweise deutlich über 13.400 Punkte geklettert war. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann zuletzt 0,32 Prozent auf 27.569,93 Zähler.

Einzelne Unternehmen standen vor allem mit negativen Nachrichten im Blick. Um etwas mehr als sieben Prozent sackte das Papier von Nordex ab. Der wegen der verzögerten Zahlenvorlage tags zuvor aus dem SDax geflogene Windanlagenbauer startete mit laut Händlern «überraschend hohen Verlusten» in das Jahr 2022.

Unter den Aktien aus der Einzelhandelsbranche zeigten sich vor allem die online-fokussierten Unternehmen schwach. Die US-Bank JPMorgan und auch die Investmentbank Oddo BHF verwiesen auf steigende Lebenshaltungskosten und Zinsen, die sich zunehmend auf die Branche auswirken werden. JPMorgan-Analystin Georgina Johanan senkte daher unter unter anderem ihr Anlageurteil für den Online-Modehändler About You auf «Neutral». Die Aktie büßte im SDax knapp vier Prozent ein.

Oddo-Analyst Andreas Riemann verwies auf wachsende Risiken für Gewinnwarnungen, etwa bei Adidas und Zalando, während er positiver für Puma und Hugo Boss gestimmt ist. Während Zalando als Dax-Schlusslicht knapp dreieinhalb Prozent…