FC Barcelona: Gerard Pique auf der Abschussliste von Xavi?

GFX FC Barcelona Xavi

© Getty Images

Ein verletzungsanfälliger Körper und seine unprofessionelle Einstellung abseits des Spielfelds könnten Gerard Pique eine Barca-Zukunft kosten.

Schwierige Zeiten für Gerard Pique – das Eigengewächs des FC Barcelona soll in diesem Sommer den Klub angeblich verlassen. Das soll Trainer Xavi seinem Spieler laut einem Bericht der spanischen Zeitung Sport vor zwei Wochen persönlich mitgeteilt haben.

Von Mitte April bis Ende Mai fiel der Verteidiger mit Ausnahme von zwei Partien wegen einer Oberschenkelverletzung aus. Für die Katalanen die wichtigste Phase in der Saison, unter anderem im entscheidenden Viertelfinal-Rückspiel der Europa League gegen die Eintracht fehlte Pique.

Seit zwei Jahren häufen sich die körperlichen Probleme, unter anderem fehlte der Profi 2020/21 drei Monate wegen einer Knieverletzung. Mit 35 Jahren liefert der spanische Innenverteidiger nicht mehr die Konstanz von früher. Auch sein unprofessionelles Verhalten abseits des Feldes soll bei den Katalanen zu Unverständnis führen.

Wird die Barca-Legende aussortiert?

Für Xavi wohl Grund genug, um Pique eine klare Ansage zu machen. Denn der Barcelona-Coach will der Barca-Legende keine Einsätze für die kommende Saison versprechen. Idealerweise soll der in die Jahre gekommene und häufig verletzte Verteidiger den Klub in diesem Sommer verlassen oder sich mit der Bank anfreunden.

Doch Pique selbst denkt gar nicht daran, seinen Platz zu räumen. Denn sein Vertrag läuft noch bis 2024, außerdem schulden die Blaugrana dem Verteidiger offenbar rund 40 Millionen Euro. Geld, das Barcelona derzeit nicht auszahlen kann. Die Zukunft des Verteidigers liegt nun in den Händen von Barca-Direktor Mateu Alemany, so Sport. Alles sieht aber so…