Heinz Bude, Jahrgang 1954, ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel und dort auch Gründungsdirektor des documenta-Instituts. 2014 erschien von ihm „Gesellschaft der Angst“, 2019 „Solidarität. Die Zukunft einer großen Idee“, 2020 der zusammen mit Bettina Munk und Karin Wieland geschriebene Roman „Aufprall“