Landtagswahlen
Wahlkampffinale in NRW: Parteien kämpfen um jede Stimme

Wahlplakate von Grünen, CDU, SPD und FDP (l-r) stehen auf einer Wiese in Düsseldorf Foto: Oliver Berg/dpa

© dpa-infocom GmbH

NRW steht vor einer spannenden Landtagswahl. CDU und SPD liegen in Umfragen sehr nah beieinander. Im Schlussspurt wird um jede Stimme gekämpft – Bundes-Politprominenz inklusive.

Einen Tag vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen werben die Parteien am Samstag noch einmal um jede Wählerstimme.

Nachdem CDU, SPD und Grüne schon am Freitag ihre zentralen Abschlusskundgebungen abhielten, kommt für die FDP am Samstag Bundes- und Landesprominenz zum Finale nach Düsseldorf. In der NRW-Landeshauptstadt werben Bundesfinanzminister Christian Lindner sowie der stellvertretende NRW-Ministerpräsident und Spitzenkandidat Joachim Stamp um Wählerstimmen.

CDU und SPD liefern sich ein enges Rennen in den Umfragen – mit leichtem Vorsprung für die Christdemokraten. CDU-Ministerpräsident Hendrik Wüst und sein SPD-Herausforderer Thomas Kutschaty machen am Samstag Straßenwahlkampf. Kutschaty wirbt in Essen, Düsseldorf und Gelsenkirchen um Stimmen. CDU-Spitzenkandidat Wüst reist zum Haustür-Wahlkampf ins ostwestfälischen Lübbecke sowie nach Bad Salzuflen, Wiedenbrück und Lippstadt.

Enges Rennen zwischen CDU und SPD

Am Freitag hatten CDU, SPD und Grüne mit viel Politprominenz ihre Abschlusskundgebungen abgehalten. Im münsterländischen Altenberge unterstrich Wüst die Bedeutung stabiler politischer Verhältnisse, um «machen zu können, worauf es ankommt» – das ist der Wahlkampf-Slogan der NRW-CDU.

Unterstützung erhielt Wüst von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), der am vergangenen Sonntag mit großem Abstand die Landtagswahl gewonnen hatte. Für die SPD trat Bundeskanzler…