Berichte von CNN und BBC
Nach einer Unterhaltung schießen russische Soldaten zwei Zivilisten in den Rücken

Der US-Nachrichtensender CNN und die britische BBC veröffentlichten Aufnahmen des Verbrechens russischer Soldaten. Wenige Augenblicke nach dieser Aufnahme fallen die Schüsse.

© Screenshot / CNN

13.05.2022, 15:46
2 Min. Lesezeit

Es geht kein Kampf voraus, nur ein scheinbar harmloses Gespräch. Dann schießen russische Soldaten zwei arglosen Zivilisten in den Rücken. CNN und BBC-Videos zeigen die Tat, die jetzt als mögliches Kriegsverbrechen untersucht wird.

Im Krieg Russlands gegen die Ukraine ist ein weiteres schweres offensichtliches Kriegsverbrechen bekannt geworden: Russische Soldaten erschossen zwei Zivilisten hinterrücks.

Der US-Nachrichtensender CNN und die britische BBC veröffentlichten Film- und Fotoaufnahmen von Überwachungskameras, die die beiden Morde zeigen. Auch die Verifikationseinheit von stern und RTL hat die Aufnahmen überprüft.

Video zeigt Morde russischer Soldaten

Schauplatz des Verbrechens ist ein Gewerbekomplex mit Tankstelle und Fahrzeughandel an einer Autobahn, etwa zehn Kilometer westlich der Stadtgrenze von Kiew. Wann genau die Aufnahme entstanden ist, ist unklar. CNN und BBC datieren die Sequenzen auf die Anfangsphase des Krieges, in der die russische Armee versucht hatte, die ukrainische Hauptstadt einzukesseln.

Ukraine-Krieg
Putins Truppen: eine schrecklich marode Armee

Zurück
Weiter

Die Opferzahl: Die Zahl der getöteten russischen Soldaten ist schwer abzuschätzen, es gibt dazu unterschiedlichste Angaben. Laut der ukrainischen Seite sind mindestens 21.000 Russen gefallen, laut dem Kreml sind es aber nur rund 1000. Englischen Geheimdiensten zufolge sind es um die 15.000 – letzteres kommt der Wahrheit vermutlich am nächsten. Das wären ungefähr so…