Börse in Frankfurt
Dax nach Durststrecke vor Wochengewinn

Die Dax-Kurve im Handelssaal der Deutschen Börse in Frankfurt. Foto: Boris Roessler/dpa

© dpa-infocom GmbH

Im Dax deutet alles auf einen positiven Wochenabschluss hin. Den Absturz bis auf 13.380 Punkte am Montag hat er bereits wieder ausgebügelt, am Freitag lässt er nun Gewinne folgen.

Im Dax deutet alles auf einen positiven Wochenabschluss hin. Den Absturz bis auf 13.380 Punkte am Montag hat er bereits wieder ausgebügelt, am Freitag lässt er nun Gewinne folgen.

Gegen Ende der ersten Handelsstunde legte der deutsche Leitindex dank guter internationaler Vorgaben 0,79 Prozent auf 13.847,72 Punkte zu. Der MDax gewann 1,51 Prozent auf 28.604,83 Punkte und der EuroStoxx 50 zeigte sich 0,9 Prozent fester.

Laut dem Marktexperten Thomas Altmann von QC Partners gibt es am Freitag «Stabilisierungen in allen Assetklassen», auch bei den Kryptowährungen. Eine mehrwöchige Verluststrecke des Dax könnte damit nun enden, aktuell liegt der Leitindex im Vergleich zum vergangenen Freitag mit etwas mehr als einem Prozent im Plus. Den bisher letzten Wochengewinn hatte er am 1. April eingefahren, darauf folgten dann fünf schwache Wochen.

Was die laufende Berichtssaison betrifft, ging es zu Wochenschluss nach einer zweitägigen Hochphase wieder etwas ruhiger zu. Nach der amerikanischen Tochter T-Mobile US hat die Telekom nun ebenfalls ihre Jahresziele nach oben geschraubt. Laut Händlern überraschten die neuen Ziele vor diesem Hintergrund aber nicht mehr wirklich, gleiches gelte für starke Quartalszahlen. Zuletzt betrug das Kursplus der T-Aktie unterdurchschnittliche 0,4 Prozent.

Im Nebenwertebereich gab es von Carl Zeiss Meditec, Ceconomy, Vitesco, Deutsche Euroshop und Freenet frische Resultate zu verarbeiten. Mit Ausnahme von Ceconomy waren die Kursreaktionen…