Klimaschutz
EU-Kommission will Plan für Solarenergie-Ausbau vorlegen

Eine Photovoltaik-Anlage wurde auf einer Schule in Potsdam installiert. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

© dpa-infocom GmbH

Der Ausbau von Sonnenenergie soll nach Willen der EU-Kommission schnell vorangetrieben werden. Es geht darum Gebäude schnell mit Photovoltaikanlagen auszustatten.

EU-Länder sollen den Ausbau von Solarenergie nach dem Willen der EU-Kommission dringend beschleunigen. In einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Entwurf präsentiert die Behörde eine europäische Solardach-Initiative, um bestehende und neue Gebäude mit Photovoltaikanlagen auszustatten.

«Solarstrom und -wärme sind der Schlüssel, um die Abhängigkeit der EU von russischem Gas abzubauen», heißt es darin. Aus dem EU-Parlament kommt bereits Kritik, weil die Strategie nicht verpflichtend ist. Der Entwurf kann sich noch ändern.

Laut dem Papier sollen ab dem nächsten Jahr Gebäude großflächig mit Solardächern ausgestattet werden, die viel Energie verbrauchen. Sanierte Dächer sollen Photovoltaikanlagen erhalten in Kombination mit Energiespeichern. Alle öffentlichen Gebäude sollen ab 2025 Solardächer bekommen. Auch eine Solardachpflicht für Neubauten wird vorgeschlagen.

Finanzierungsmodelle

Bürger sollen zudem gezielte Informationen über die Installation von Solarzellen und Wärmepumpen für das eigene Haus erhalten, und spezielle Finanzierungsmodelle sollen dafür sorgen, dass auch ärmere Haushalte Zugang zu den Technologien haben.

Schnell unabhängig werden

Der Entwurf ist Teil eines Pakets, das die EU-Kommission voraussichtlich Mitte Mai den EU-Ländern und dem Europaparlament vorschlagen will, um möglichst schnell unabhängig von russischer Energie zu werden. Dazu gehört etwa auch ein Gesetz, um…