1. FC Kaiserslautern: Miroslav Klose soll wohl noch vor der Relegation übernehmen

ONLY GERMANY Miroslav Klose 2021

© Imago Images

Kaiserslautern droht, im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu scheitern. Miroslav Klose wird als neuer Trainer gehandelt.

Miroslav Klose (43) könnte offenbar noch vor der anstehenden Relegation gegen Dynamo Dresden das Traineramt beim 1. FC Kaiserslautern übernehmen. Laut Sport1 drängt darauf Geschäftsführer Thomas Hengen. Die Bild schrieb am Montagabend jedoch davon, dass man diese Idee beim FCK mittlerweile verworfen habe.

Der aktuelle FCK-Trainer Marco Antwerpen stand nach der 0:2-Pleite gegen Viktoria Köln am Wochenende, die den direkten Aufstieg unmöglich machte, offenbar schon kurz vor dem Rauswurf. Antwerpen blieb zwar zunächst im Amt, noch im Laufe der Woche soll es laut Sport1 aber zu einem Krisengespräch zwischen Hengen und dem Trainer kommen. Dem widersprach die Bild, man wolle sich stattdessen mit Antwerpen zusammenraufen.

Miroslav Klose spielte für den 1. FC Kaiserslautern

Antwerpen hatte Kaiserslautern in der vergangenen Saison vor dem Abstieg bewahrt und nun in die Relegation geführt, wo es am 20. und 24. Mai gegen Dynamo Dresden geht. Zuletzt kassierte die Mannschaft drei Niederlagen in Folge. Antwerpens Vertrag läuft im Sommer aus, bei einem Aufstieg würde er sich automatisch verlängern.

Laut dem Kölner Express gab es schon vor dem 1:3 gegen die Reserve von Borussia Dortmund Ende April Kontakt zwischen Klose und Hengen.

Nach zwei Jahren als Cheftrainer der U17 des FC Bayern München fungierte Klose in der Saison 2020/21 als Co-Trainer von Hansi Flick. Vor einem Jahr machte der DFB-Rekordtorschütze, der einst als Aktiver für Kaiserslautern spielte, seinen Trainerschein.

Goal

#Themen