Ukraine-Krieg
Für Putins Kriegspropaganda instrumentalisiert: Russische Kinder spielen Militärparade nach

Ein Junge hat sich als Panzer verkleidet, auf der Pappe prangt das Z, das in Russland als Symbol für den Angriff auf die Ukraine gilt

© Aliev Eldar / Twitter

09.05.2022, 10:42
2 Min. Lesezeit

In Russland ist der 9. Mai in diesem Jahr nicht nur der „Tag des Sieges“ im Zweiten Weltkrieg, sondern soll auch als Machtdemonstration im Ukraine-Krieg dienen. Dafür müssen selbst die Kleinsten herhalten.

Beobachter:innen stellen schon seit Längerem eine zunehmende Militarisierung in der russischen Gesellschaft fest – mit dem brutalen Angriffskrieg auf die Ukraine und den dort stattfindenden Kriegsverbrechen als vorläufigem Höhepunkt. Die Propaganda setzt schon bei den Kleinsten an. Wie Kinder instrumentalisiert und indoktriniert werden, zeigte sich im Vorfeld der Feierlichkeiten zum „Tag des Sieges“ am 9. Mai.

Kampf gegen Russland
Artillerie und Panzer: Mit diesen Waffen unterstützen andere Nato-Staaten die Ukraine

Zurück
Weiter

Die USA, der militärisch mit Abstand stärkste Nato-Partner, haben folgende schwerer Waffen versprochen und wohl teilweise auch schon geliefert: 11 Hubschrauber russischer Bauart vom Typ Mi-17 …

Mehr

Videos und Bilder auf Twitter zeigen, wie eine Gruppe von Kindern in Russland scheinbar unbeschwert Krieg spielt: Einige haben sich als Panzer verkleidet, andere als Kriegsflugzeuge. Viele tragen militärische Uniformen, manche Mädchen treten als Krankenschwestern auf. Angeführt wird die Gruppe von einem als Panzer verkleideten Jungen, der den Buchstaben „Z“ präsentiert – das Zeichen für den Krieg gegen die Ukraine.

Kindergartenparade mit Sowjet-Symbolik

Laut dem ukrainischen Sender Hromadske handelt es sich um eine russische Kindergartengruppe. Wo genau das…