Die Wähler in Schleswig-Holstein haben CDU-Ministerpräsident Daniel Günther einen eindrucksvollen Wahlsieg beschert. Zum Debakel wurde der Wahlabend an der Förde für die SPD. Und auch zwei weitere Parteien haben ihre Ziele klar verfehlt. Die Ereignisse in der Blog-Nachlese.

Schleswig Holstein hat gewählt. Bereits eine Stunde nach dem Schließen der Wahllokale gab es einen klaren Sieger im Land zwischen den Meeren – und er heißt Daniel Günther. Seine CDU hat die die Landtagswahl in Schleswig-Holstein haushoch gewonnen. 

Die Übersicht:

Die CDU ist der klare Wahlsieger und kommt jüngsten Hochrechnungen zufolge auf gut 43 Prozent.Die Grünen werden zweitstärkste Partei.Die SPD erlebt ein Debakel und fällt auf das schlechteste Landtagswahlergebnis ihrer Geschichte in Schleswig-HolsteinDie AFD scheitert wohl an der Fünf-Prozent-Hürde, die LInke hat sich an der Förde weiter marginalisiert.Die CDU braucht künftig nur noch einen Koalitionspartner. Hoffnungen machen sich Grüne und Liberale gleichermaßen.Günther kündigt Gespräche mit Grünen und FDP an – auch zur Fortsetzung von Jamaika.