Activision Blizzard
68,7 Milliarden US-Dollar: Microsoft kauft die Macher von „Call of Duty“ und „World of Warcraft“ – und wertet so die Xbox auf

Für sagenhafte 68,7 Milliarden US-Dollar übernimmt Microsoft den Spiele-Publisher Activision Blizzard.

© Michael Nelson / DPA

von Christian Hensen
18.01.2022, 15:35 Uhr

Mitte Januar 2022 und schon vermutlich eine der größten Übernahmen des Jahres: Microsoft übernimmt den krisengebeutelten Spiele-Publisher Activision Blizzard für eine gigantische Summe.

Damit hat wohl keiner gerechnet: Am selben Tag, an dem Activision-Blizzard schon wieder von einem Sex-Skandal erschüttert wird, ist die Spieleschmiede nun noch wegen einer weiteren, noch viel größeren Meldung in den Schlagzeilen: Microsoft hat den kompletten Konzern für 68,7 Milliarden US-Dollar gekauft und sichert sich den Titel für die größte Firmenübernahme der Gaming-Branche bis dato. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es, Microsoft platziere sich nach der Übernahme als weltweit drittgrößter Spiele-Hersteller bemessen am Umsatz, gleich nach Sony und Tencent. Mit dem Kauf gehen ikonische Marken wie „Warcraft”, “Diablo”, “Overwatch”, “Call of Duty”, „Starcraft“ und auch “Candy Crush” in den Besitz der Windows-Macher über.

Interview

Autorin Anna Wiener

Absurdes Silicon Valley – „Die Welt liebt junge weiße Männer, die so tun, als ob sie eine Idee haben“, sagt die Insiderin

21.08.2020

Xbox Game Pass profitiert stark

Für Spieler ist das eine gute Nachricht, denn die Spiele wandern nach dem Kauf in das Angebot des Xbox Game Pass über. Dabei handelt es sich um einen Abonnement-Dienst, der mit der Xbox One, Xbox Series und Windows 10 verwendet werden kann. Er bietet den Nutzern zu einem einzigen monatlichen Abonnementpreis Zugang zu unzähligen Spielen auf Xbox und PC. Ob das auch das Ende…