Mund-Nasen-Schutz
Laut Studie: Männer, die eine Corona-Maske tragen, sind für Frauen attraktiver

Am besten schnitt laut Studie die blaue OP-Maske ab

© Getty Images

Weniger ist mehr – das gilt anscheinend in Zeiten der Maske: Britische Forscher wollen herausgefunden haben, dass Männer, die einen Mund-Nasen-Schutz tragen, auf Frauen attraktiver wirken.

Nach gut zwei Jahren Pandemie ist der Mund-Nasen-Schutz nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Auf der mehrstündigen Bahnfahrt, wenn die Brille mal wieder beschlägt oder beim Kramen in der Tasche vor dem Kioskbesuch: Die Masken nerven – so wichtig sie beim Kampf gegen Corona auch sind.

Immerhin etwas Gutes sollen die ungeliebten Stoffvisiere aber an sich haben: Laut einer von der walisischen Cardiff University veröffentlichten Studie empfinden Frauen Männer mit Gesichtsmaske als attraktiver. Über die skurrilen Forschungsergebnisse hatten mehrere britische Medien berichtet.

Vor Corona sollen medizinische Masken abgeschreckt haben

Vor der Pandemie habe das noch ganz anders ausgesehen, behauptet Michael Lewis, Dozent an der Fakultät für Psychologie und Mitautor der Studie laut dem britischen „Guardian“. Untersuchungen zufolge hätten medizinische Gesichtsmasken damals noch als unansehnlich gegolten. Der Grund: Menschen hätten den Mund-Nasen-Schutz unweigerlich mit Krankheiten in Verbindung gebracht. Im Rahmen der kürzlich veröffentlichten Studie wollten die Forscher herausfinden, ob die Pandemie diese Wahrnehmung verschoben hat.

Der erste Teil der Studie sei im Februar 2021 durchgeführt worden. 43 Frauen sollten Bilder von 40 männlichen Gesichtern auf einer Skala von eins bis zehn ihrer Attraktivität nach einstufen. 

Auf den Fotos trugen die Männer entweder keine Maske, eine einfache Stoffmaske, eine blaue OP-Maske oder hielten ein…