Herzmuskelentzündung: FC Bayern wochenlang ohne Alphonso Davies

Alphonso Davies Bayern

© Getty Images

Schlechte Nachricht für den FC Bayern: Bei einer Routine-Untersuchung wurde bei Alphonso Davies eine leichte Herzmuskelentzündung festgestellt.

Der FC Bayern muss in den kommenden Wochen auf Linksverteidiger Alphonso Davies verzichten. Wie Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) mitteilte, wurde beim Kanadier im Rahmen einer Nachuntersuchung nach seiner Corona-Infektion eine leichte Herzmuskelentzündung festgestellt.

„Er ist bis auf Weiteres erst einmal raus aus dem Training. Er wird nicht zur Verfügung stehen, auch die nächsten Wochen nicht“, sagte Nagelsmann. Allerdings sei nicht sicher, dass es einen Zusammenhang zwischen COVID und der Herzmuskelentzündung gebe. „Die Wahrscheinlichkeit ist gegeben, aber es ist nicht hundertprozentig klar. Das ist aber auch nicht der entscheidende Faktor“, sagte er.

Nagelsmann über Davies: „Dauert eine gewisse Zeit“

Grund zur Sorge bestehe nach dem Befund aber nicht. „Diese Myokarditis ist vom Ultraschall nicht so dramatisch, sondern es sind Anzeichen einer Myokarditis. Trotzdem muss es ausheilen und das dauert auf jeden Fall eine gewisse Zeit“, schob Nagelsmann nach.

Nachdem die Münchner zuletzt reihenweise Coronafälle zu beklagen hatten, hat sich die Situation vor dem Spiel in Köln nur leicht entspannt. „100 Prozent fit ist noch keiner. Der eine oder andere hatte auch Symptome. Upa, Tanguy, Leroy, Omar, Manu sind wieder im Kader, sind aber außer Manu noch nicht so weit von Beginn an oder länger zu spielen“, so Nagelsmann. Auch Corentin Tolisso ist wieder dabei, Kingsley Coman soll nach seiner Muskelverletzung zunächst wieder aufgebaut werden.

Goal

#Themen