USA 
Biden will eine Milliarde Corona-Heimtests bereitstellen

Will neben den Schnelltests den US-Bürgern auch hochwertige Masken gratis zur Verfügung stellen: Joe Biden. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

500 Millionen Tests hat US-Präsident Joe Biden bereits in Aussicht gestellt. Nun sollen weitere 500 Millionen hinzu kommen. Diese sollen kostenlos an die Bürger verteilt werden.

Die US-Regierung will insgesamt eine Milliarde Corona-Selbsttests für Bürger bereitstellen.

Präsident Joe Biden kündigte in Washington an, zusätzlich zu den bereits in Aussicht gestellten 500 Millionen Tests wolle die Regierung weitere 500 Millionen Tests kaufen, um sie kostenlos zu verteilen. Ab der kommenden Woche solle eine Webseite bereitstehen, auf der die Tests zur Lieferung nach Hause bestellt werden könnten. Die Vereinigten Staaten haben rund 330 Millionen Einwohner.

Vor den Feiertagen im Dezember hatte es vor Testzentren im ganzen Land lange Schlangen gegeben. Tests waren teilweise ausverkauft oder nur sehr teuer zu haben. Biden räumte daher kurz vor Weihnachten Fehler bei der Beschaffung von Corona-Tests ein.

Der Präsident sagte, die Regierung arbeite weiter mit Einzelhändlern zusammen, um die Verfügbarkeit von Tests in Geschäften zu erhöhen. Es gebe außerdem 20.000 Teststellen im ganzen Land, in denen sich Menschen kostenlos testen lassen könnten, betonte er.

Biden kündigte außerdem an, die Regierung wolle hochwertige Masken gratis für Bürger bereitstellen. Details dazu würden in der kommenden Woche bekanntgegeben. Nicht jeder könne sich hochwertige Masken leisten, gab Biden zu bedenken. Er wisse auch, dass es nicht sehr bequem sei, ständig eine Maske zu tragen. Aber dies gehöre nun einmal zur «patriotischen Pflicht» in Pandemie-Zeiten. Der Präsident rief die Menschen einmal mehr dazu auf, sich…