El Clasico in der Wüste
Supercopa-Halbfinale zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid wird nicht im TV übertragen

Das letzte Aufeinandertreffen mit dem FC Barcelona konnten die Madrilenen für sich entscheiden

© Marc Gonzalez Aloma / Picture Alliance

von Julian Schmelmer
12.01.2022, 17:09 Uhr

Am Mittwoch steigt der traditionsreiche El Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid im Halbfinale der spanischen Supercopa. Trotz vieler begeisterter Fans wird die Partie in Deutschland nicht im Live-Stream übertragen.

Seit Jahrzehnten sorgen die Begegnungen zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid bei Fußball-Fans auf der ganzen Welt für einen erhöhten Puls. Der traditionsreiche El Clasico ist auch nach den Wechseln der Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi eines der größten Fußball-Highlights in dieser Saison. Am Mittwoch treffen die Erzrivalen im Halbfinale der Supercopa aufeinander.

Sowohl der FC Barcelona als auch Real Madrid konnten die spanische Version des deutschen Supercups seit 1982 bereits mehrfach für sich entscheiden. Ursprünglich trafen nur der Pokalsieger und der amtierende Meister aufeinander. 2019 wurde der Wettbewerb um die jeweiligen Zweitplatzierenden ergänzt. Zu den beiden Schwergewichten gesellen sich so auch der amtierende Meister Atletico Madrid sowie Athletic Bilbao.

Für Barca ist die Supercopa eine willkommene Ablenkung vom schwierigen Liga-Alltag. Gut möglich, dass Neuzugang Ferran Torres sein Debüt für die Katalanen geben wird. Real geht als derzeitiger Tabellenführer der La Liga mit viel Selbstvertrauen in das Spiel.

Partie findet in Saudi-Arabien statt

Im Vorfeld der Partie sorgt allerdings nicht der Fußball, sondern vor allem der Austragungsort für Aufsehen. Schließlich findet die Begegnung nicht in der spanischen Hauptstadt, sondern im saudi-arabischen Riad statt….