Galatasaray Istanbul entlässt Fatih Terim – Roger Schmidt möglicher Nachfolger

fatih-terim-galatasaray-04112021

Fatih Terim ist nicht mehr Trainer von Galatasaray. Als Nachfolger sind Roger Schmidt und Domenec Torrent im Gespräch.

Der Imperator ist weg: Fatih Terim ist nicht mehr länger Trainer und Fußballchef bei Galatasaray. Der türkische Spitzenklub verkündete am Montag, dass man mit Terim übereingekommen sei, ab sofort getrennte Wege zu gehen.

Galatasaray spielt bisher eine desaströse Saison, rangiert mit 22 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Trabzonspor auf Platz 12. Auch im türkischen Pokal schied man kurz vor Jahreswechsel sensationell gegen den Zweitligisten Denizlispor aus.

Terim wurde vom neu gewählten Präsidenten Burak Elmas im Sommer mit aller Macht ausgestattet und startete eine Verjüngungskur.

Während Galatasaray in der Europa League in einer Gruppe mit Olympique Marseille, Lazio Rom und Lokomotive Moskau ungeschlagen die nächste Runde erreichte, setzte es in der Liga schon sieben Niederlagen und sechs Unentschieden in 20 Spielen.

Torrent und Schmidt als Nachfolger im Gespräch

In Anbetracht dieser Talfahrt griff der Vorstand zuletzt ein und wollte unter anderem Terims Trainerteam verändern. „Ich weiß von nichts“, sagte Terim am Samstag nach dem 0:1 gegen Aufsteiger Giresunspor. Einer der Namen, der als möglicher Assistent genannt wurde, wird nun als Terim-Nachfolger gehandelt: Domenec Torrent, der unter anderem beim FC Bayern mit Pep Guardiola arbeitete.

Als Hauptziel gilt nach Informationen von Hüriryet allerdings Roger Schmidt. Der 54 Jahre alte Deutsche ist aktuell bei der PSV Eindhoven unter Vertrag. Auch Galatasaray-Erzrivale Fenerbahce bekundete zuletzt Interesse am früheren Leverkusener Coach.

Goal

#Themen