Berater: „Skeptisch, dass es einen Dest-Transfer nach München gibt“

ONLY GERMANY Hasan Salihamidzic Bayern

© Imago Images

Wechselt Sergino Dest im kommenden Transfersommer zum FC Bayern München? Michael Reschke, tätig für Dests Berateragentur Stellar, hält einen Transfer für unwahrscheinlich.

Rechtsverteidiger Sergino Dest vom FC Barcelona ist nach wie vor ein Thema an der Säbener Straße. Nun hat sich Michael Reschke, ehemals Technischer Direktor beim FC Bayern und nun im Beraterteam des Rechtsverteidigers, zum Spieler geäußert und ist skeptisch, dass dieser an die Isar wechseln wird.

Reschke, tätig für Dests Berateragentur Stellar, sagt der Bild: „Der Junge hat derzeit keinerlei Ambitionen zu wechseln. Ich bin skeptisch, dass es im Sommer einen Transfer nach München gibt.“ Laut Dest-Berater Thies Bliemeister hat der flinke Außenverteidiger allerdings „sehr viele Anfragen“. Demnach hatte der 21-Jährige bereits im vergangenen Sommer einige Angebote, entschied sich aber letzten Endes für einen Verbleib im Camp Nou.

Dest-Berater: „An Alternativen mangelt es nicht“

Der Agent des US-Nationalspielers äußerte sich gegenüber der tz weiter zum Abwehrspieler der Katalanen: „An Alternativen mangelt es einem Spieler wie Sergino Dest mit Sicherheit nicht“. Dest steht noch bis 2025 beim FC Barcelona unter Vertrag, dürfte den Verein mutmaßlich aber bei einem passenden Angebot, aufgrund der katastrophalen finanziellen Situation, verlassen.

Im Sommertransferfenster 2020 wechselte Dest von Ajax Amsterdam für 21 Millionen Euro in den Norden Spaniens. Bereits damals waren die Münchner an dem gebürtigen Niederländer interessiert.

Goal

#Themen