Covid-19
Österreichs Kanzler Nehammer positiv auf Corona getestet

Jetzt im Homeoffice: Karl Nehammer will die Amtsgeschäfte von zu Haus aus weiterführen

© Hans Punz / DPA

Der österreichische Regierungschef Karl Nehammer hat auf Twitter mitgeteilt, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Der ÖVP-Politiker will die Amtsgeschäfte von zu Hause aus weiterführen.

Österreichs Bundeskanzler Karl Nehammer ist am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der ÖVP-Politiker auf Twitter bekannt: „Ich wurde heute mittels PCR-Test positiv auf COVID19 getestet. Die Ansteckung geschah über ein Mitglied meines Sicherheitsteams. Ich habe mich sofort in Heimquarantäne begeben. Meine Amtsgeschäfte werde ich vorläufig per Video- & Telefonkonferenzen führen“, schrieb der Politiker. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Twitter integriert.

Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGENHier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter
setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien.
Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Laut Kanzleramt ist Nehammer dreifach geimpft. Der 49-Jährige befinde sich in Heimquarantäne, führe seine Amtsgeschäfte derzeit von zu Hause aus mittels Video- und Telefonkonferenzen und werde in den nächsten Tagen keine öffentlichen Termine mit Personenkontakt wahrnehmen. Nehammers Ehefrau und seine Kinder seien am Freitag negativ getestet worden. „Es besteht kein Grund zur Sorge, es geht mir gut“, sagte der Regierungschef.

tis
DPA

#Themen