CES 2022
Razer macht den Schreibtisch zum Gaming-PC

Tastatur und Maus drauf und los: Der Gaming-Tisch von Razer beinhaltet alle wichtigen Komponenten für einen modernen PC.

© Hersteller

von Christian Hensen
06.01.2022, 16:24 Uhr

Die Tage klobiger Desktop-Gehäuse sind gezählt, wenn es nach den Visionen des Gaming-Spezialisten Razer geht. In Las Vegas präsentierte das Unternehmen mit Project Sophia einen Schreibtisch, der alle Komponenten für einen vollwertigen Spiele-Rechner enthält.

Unter einem All-In-One versteht man bislang eigentlich einen Rechner, der Hardware und Monitor platzsparend miteinander vereint und das Gerümpel auf dem Schreibtisch möglichst minimal hält. Aber was, wenn der Tisch selbst Rechner, Monitor und Ablage ist? Für eingefleischte Kabelmanager ein absoluter Traum, den sich bisher nur ganz wenige Bastler mit individuellen Projekten in mühevoller Kleinarbeit erfüllt haben – bis jetzt.

Denn auf der CES 2022 in Las Vegas zeigte Razer Project Sophia. Dabei handelt es sich um einen modularen Schreibtisch, der in seiner Arbeitsplatte bis zu 13 unterschiedliche Module aufnimmt und an der hinteren Längsseite entweder einen 65-Zoll-OLED-Bildschirm samt Lautsprechern oder ein 77-Zoll-OLED-Display bietet. Ob man bei einem für Schreibtische gewöhnlicherweise niedrigen Sitzabstand überhaupt damit arbeiten kann, bleibt jedoch fraglich.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.

Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGENHier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter
setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien.
Weitere Informationen finden Sie in den…