von Christian Hensen
05.01.2022, 16:52 Uhr

Obwohl zahlreiche Aussteller CES 2022 im Vorfeld eine Absage erteilten, öffnete die Technik-Messe in diesem Jahr trotz der Corona-Lage ihre Pforten. An Neuheiten mangelt es nicht.

Microsoft, Google, Meta, Amazon, T-Mobile, Hisense, Waymo, Intel, General Motors und viele weitere Branchenriesen blieben der CES aufgrund der Corona-Lage auch in diesem Jahr fern oder verlegten ihre Messe-Präsenz ins Internet. Doch für die Veranstalter der Consumer Electronics Show in Las Vegas lautete das Motto offenbar „The Show Must Go On“. Denn nachdem die CES im vergangenen Jahr bereits ausgefallen war, wollte man sich die Technik-Sause wohl kein zweites Mal nehmen lassen.

Inwiefern das Auswirkungen auf die Verbreitung etwaiger Virus-Mutationen hat, oder ob es gar eine hauseigene Vegas-Variante geben wird, lässt sich zu diesem Zeitpunkt nicht sagen. Was bisher von der CES zu sehen ist, sind durchaus gute Nachrichten. Denn obwohl die Besuchermassen in diesem Jahr nicht annähernd auf dem Level der Jahre vor Corona angekommen sind, ist die Anzahl spannender Neuheiten überraschend hoch.

CES 2022: Die neuen Fernseher

Prinzipiell vertreten die einschlägigen TV-Hersteller Samsung, LG und Sony auch in diesem Jahr das Motto „höher, schneller, weiter“. Sony kündigte gleich acht neue Modellreihen an, davon sieben 4K- und ein 8K-TV. Das Highlight unter den neuen Modellen ist der A95K, der mit sogenannten Quantum Dots arbeitet. Dabei handelt es sich um kleine Kristalle, die Sony in einem OLED-Panel verbaut und dadurch hellere und farbintensivere Bilder erreichen will. Die Bildschirmdiagonalen reichen von 43 Zoll bis 85 Zoll, genaue Preise sind für sämtliche Neuheiten noch offen.

Samsung zeigte seine neuen Neo-QLED-Fernseher mit teils neuartigen Wandhalterungen, die die Bildschirme auf Knopfdruck um 90 Grad drehen und damit für vertikale…