Umstieg auf eigene Chips, VR/AR-Headset
Apple bringt 2022 nicht nur iPhone, iPad, Apple Watch und Macs

Das nächste große Apple-Ding, soll ein VR/AR-Headset werden.

© Getty Images

von Christian Hensen
04.01.2022, 17:30 Uhr

Es ist lange her, seit Apple eine neue Produktkategorie ins Leben gerufen hat. Neben zahlreichen Neuerungen für bekannte Geräte soll 2022 genau das aber passieren. Was von Apple in diesem Jahr zu erwarten ist, legt Apple-Experte Mark Gurman in einer ausführlichen Analyse dar.

Der Bloomberg-Journalist Mark Gurman, meist ausgesprochen gut informiert, hat seinen Apple-Ausblick für 2022 geteilt. Nachdem 2021 ein eher ruhigeres Jahr der Produktpflege war und auch das alljährliche iPhone-Highlight zwar gekonnte Überarbeitung, aber wenig Revolution war, sollen 2022 frische Produkte Schlag auf Schlag folgen.

Highlight des Jahres könnte das lange erwartete VR/AR-Headset werden, von dem bereits 2017 die Rede war. Wie üblich scheint Apple nichts überstürzt zu haben und vielleicht gelingt es erneut, eine Produktkategorie aus der Nische in den Mainstream zu hieven. Konkurrenten wie Oculus Quest 2, Valve Index, PlayStation VR oder HTC Vive haben nach wie vor einen schweren Stand und sind oft nur unter Enthusiasten ein Thema.

Entwicklerkonferenz Anfang des Sommers

Einen ersten Ausblick auf die Brille könnte es bereits zur WWDC 2022 geben, Apples jährlicher Entwicklerkonferenz im Frühsommer. Und weil sich Apple bei diesem Event meist um professionelle Kunden kümmert, ist zudem mit einem neuen Schwung Macs zu rechnen, da Apple den Umstieg auf die hauseigenen M-Chips weiter vorantreiben dürfte. Im Gespräch sind große Updates für die MacBook-Air- und MacBook-Pro-Familie, ein neues, erschwingliches externes Display, frische Hardware für den Mac mini sowie den iMac und nicht zuletzt ein neuartiger Mac Pro, den Apple als letzten…