Börse in Frankfurt
Dax überwindet Marke von 16.000 Punkten

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

© dpa-infocom GmbH

Der deutsche Aktienmarkt ist am Montag mit Gewinnen in das Handelsjahr 2022 gestartet.

Der deutsche Aktienmarkt ist am Montag mit Gewinnen in das Handelsjahr 2022 gestartet.

Nach einem bereits freundlichen Jahresausklang notierte der Leitindex Dax erstmals seit Ende November wieder über der Marke von 16.000 Punkten und zog zuletzt um 0,94 Prozent auf 16.034,94 Punkte an.

Der Dax hatte bereits in den letzten Tagen des alten Jahres eine Erholungsrally hingelegt. Letztlich verbuchte das Börsenbarometer 2021 mit einem Plus von fast 16 Prozent das dritte Gewinnjahr in Folge.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen stieg am Montag um 0,84 Prozent auf 35.419,34 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,04 Prozent nach oben.

Marktanalyst Christian Henke vom Handelshaus IG blieb derweil vorsichtig: «Die Belastungsfaktoren bleiben uns erhalten», schrieb der Experte. Die Omikron-Variante des Coronavirus breite sich weltweit rasant aus. Zwar werde der neuen Mutante ein eher milder Krankheitsverlauf unterstellt, dennoch dürfte sich die Frage aufdrängen, inwieweit sich das Virus auf die Wirtschaftsleistung auswirkt. Mit einem raschen Ende der Lieferkettenprobleme in den kommenden Wochen und Monaten werde nicht gerechnet.

Gleichwohl profitierten zu Jahresbeginn insbesondere Luftfahrtwerte unter anderem von den vorsichtigen Entspannungssignalen mit Blick auf Omikron. Als Antrieb hinzu kamen Kaufempfehlungen der US-Bank Citigroup, welche die Aktien der Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa und des Flughafenbetreibers Fraport um jeweils knapp fünf Prozent in die Höhe schnellen ließen.

Im…