FC Barcelona darf Ferran Torres vorerst nicht registrieren

Ferran Torres Spain 2021

© Getty Images

Barca muss nach der Verpflichtung von Ferran Torres weiterhin auf dessen Spielgenehmigung warten. Wird Ousmane Dembele zum Zünglein an der Waage?

Der FC Barcelona wartet immer noch darauf, dass er Neuzugang Ferran Torres für LaLiga registrieren kann. Dazu ist möglicherweise auch eine Vertragsverlängerung von Offensivspieler Ousmane Dembele nötig, wie Trainer Xavi nun bekanntgab.

„Wir werden sehen, wie die Salary-Cap-Situation ist und ob es sofort möglich ist“, erklärte der Fußballlehrer. „Wenn Dembele bei uns verlängert und wir sein Gehalt senken können, können wir Torres registrieren. Wir hoffen, dass dies klappt.“

Obwohl die Katalanen einen horrenden Schuldenberg von rund einer Milliarde Euro haben, verpflichtete man Torres in der Winterpause für eine Summe von 55 Millionen Euro von Manchester City. Dank eines ausgeklügelten Finanzierungsplans ein machbarer Deal.

Muss Dembele für Ferran Torres bei Barca verlängern?

Da Barca laut der spanischen Transferregularieren aber bereits jetzt die Gehaltszahlungen überschreitet, darf Torres zunächst nicht registriert werden. Generell sind Gehälter das große Problem des Gigantenklubs. Nachdem der Verein mehr als erlaubt zahlt, darf er nur ein Viertel seiner Einnahmen ausgeben.

Um die Kosten zu senken, wäre also eine Verlängerung von Dembele und eine damit verbundene Gehaltsreduzierung dringend nötig. Um zusätzlich Einnahmen zu generieren und Gehaltskosten zu sparen, gelten Spieler wie Philippe Coutinho, Samuel Umtiti und Ersatzkeeper Neto als Verkaufskandidaten.

Goal

#Themen