Manchester City: Joao Cancelo von „Feiglingen“ ausgeraubt und verletzt

Joao-Cancelo

Vier Einbrecher raubten Manchester-City-Star Joao Cancelo aus. Der Portugiese wehrte sich und wurde dabei verletzt.

Joao Cancelo, Außenverteidiger von Manchester City, wurde in seinem Haus von vier Einbrechern angegriffen und ausgeraubt. Das teilte der 27-Jährige über Instagram mit.

Der portugiesische Rechtsverteidiger erlitt dabei eine Prellung am rechten Auge und einen Schnitt über der Augenbraue. Cancelo schrieb, die Täter hätten versucht, auch seine Familie zu verletzen und er habe sich gewehrt, obwohl sie mit seinem Schmuck abgehauen seien.

„Leider wurde ich heute von vier Feiglingen angegriffen, die mich verletzten und versuchten, meiner Familie etwas anzutun. Wenn man sich wehrt, passiert genau das. Sie haben es geschafft, meinen ganzen Schmuck zu nehmen und mich in diesem Zustand zurückzulassen“, schrieb Cancelo und fuhr fort: „Ich weiß nicht, wie es Menschen von solcher Gemeinheit geben kann. Das Wichtigste für mich ist meine Familie und zum Glück geht es ihr gut. Nach so vielen Hindernissen in meinem Leben ist dies nur ein weiteres, das ich überwinden werde. Fest und stark, wie immer.“

City hat sich zur Unterstützung seines Spielers ebenfalls geäußert und eine Erklärung auf Twitter veröffentlicht, in der es heißt: „Wir sind schockiert und entsetzt, dass Joao Cancelo und seine Familie heute Abend Opfer eines Einbruchs in ihrem Haus wurden, bei dem Joao auch angegriffen wurde. Joao und seine Familie werden vom Verein unterstützt und er hilft der Polizei bei ihren Ermittlungen in dieser sehr ernsten Angelegenheit.“

Der Angriff auf Cancelo und seine Familie ereignete sich nur wenige Wochen, nachdem der ehemalige Verteidiger Nicolas Otamendi nach der Rückkehr von einem Spiel gegen Benfica…