Wolfsburg statt FC Bayern: VfL schnappt sich angeblich US-Talent Ricardo Pepi

RICARDO PEPI USA

© Getty Images

Der VfL Wolfsburg reagiert angeblich auf den Ausfall von Lukas Nmecha und holt Ricardo Pepi. Der Stürmer trainierte auch schon bei den Bayern mit.

Der VfL Wolfsburg steht angeblich kurz vor der Verpflichtung von Ricardo Pepi vom FC Dallas. Das berichtet das Portal transfermarkt.de, das Informationen von Transfer-Experte Fabrizio Romano konkretisierte, der nun von einem bevorstehenden Wechsel Pepis in die Bundesliga bei Twitter geschrieben hatte.

Für den 18-jährigen Pepi, der bereits sieben A-Länderspiele für die USA bestritten und dabei drei Tore erzielt hat, soll eine Ablösesumme in Höhe von rund neun Millionen Euro fällig werden.

Pepi als Nmecha-Ersatz zum VfL?

Pepi absolvierte im Februar ein Probetraining beim FC Bayern München, der mit dem Klub aus Dallas eine Kooperation hat. Im Laufe des Jahres machte der Stürmer mit seinen Toren und Leistungen immer mehr auf sich aufmerksam, sodass zuletzt mehrere europäische Vereine, darunter auch die Bayern, um ihn geworben haben sollen. Im Rennen um die Unterschrift des Teenagers soll nun der VfL alle anderen Klubs hinter sich gelassen haben.

Mit der Verpflichtung Pepis würden die Wölfe auf die Verletzung von Lukas Nmecha reagieren, der sich kurz vor Weihnachten eine schwere Knöchelverletzung zugezogen hat. Es wird befürchtet, dass der deutsche Nationalspieler in der laufenden Saison nicht mehr zum Einsatz kommen kann.

Goal

#Themen