Werder Bremen: Ex-Bayern-Talent Mitchell Weiser spielt offenbar wegen Impfverweigerung kaum eine Rolle

Mitchell Weiser Werder Bremen 2 Bundesliga 30102021

© Getty Images

Mitchell Weiser spielte bei Werder Bremen in den letzten Wochen kaum noch eine Rolle. Offenbar liegt das auch daran, dass er noch nicht geimpft ist.

Bayer Leverkusens Leihgabe Mitchell Weiser spielt bei Zweitligist Werder Bremen derzeit kaum eine Rolle. Laut der Bild-Zeitung hat das vor allem einen bestimmten Grund.

Demnach wird in Bremen nicht mehr auf Weiser gesetzt, weil er bisher eine Impfung gegen das Coronavirus verweigert hat. In der Vergangenheit hatte sich das ehemalige Talent des FC Bayern München (2012 bis 2015) als Kontaktperson bereits zweimal in Quarantäne begeben müssen.

Außerdem muss der Rechtsverteidiger nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Murcia, welches Bremen vom 2. bis zum 9. Januar absolviert, erneut aus dem Training ausgegrenzt werden, weil Spanien als Hochrisikogebiet eingestuft wurde. Außerdem mache Werder von der Regelung Gebrauch, dass ungeimpften Kontaktpersonen das Gehalt gekürzt werden kann.

Weiser stand seit seinem letzten Einsatz von Beginn an Anfang November nur noch viermal als Einwechselspieler auf dem Platz. Dabei kam er nur auf 18 Minuten Spielzeit, weil auch Felix Agu seinen Stammplatz erobert hat.

Ein Leih-Abbruch ist wohl trotzdem nicht angedacht. Lizenzspielerleiter Clemens Fritz machte dem 27-Jährigen Hoffnung.

Werder Bremen will Weiser wohl behalten

„Wir wissen alle, was in ihm steckt. Dass die lange Zeit ohne nennenswerte Einsatzminuten ihm nicht geholfen hat, ist zu sehen. Wir gehen davon aus, dass er in der Rückrunde noch sehr wichtig für uns wird“, wird Fritz von der Bild zitiert.

In der jüngeren…