Manchester United – Gary Neville attackiert Cristiano Ronaldo: „Wieder davongelaufen“

Cristiano Ronaldo, Newcastle vs Man Utd 2021-22

© Getty Images

CR7 und Landsmann Bruno Fernandes bekommen nach dem Remis gegen die Magpies von Gary Neville ihr Fett weg.

Cristiano Ronaldo ist nach dem enttäuschenden Remis von Manchester United gegen Kellerkind Newcastle United von Vereinslegende Gary Neville scharf kritisiert worden. Der Grund für den Unmut des englischen Ex-Nationalspieler: Während sich seine Teamkollegen um Trainer Ralf Rangnick nach dem 1:1 beim Tabellenvorletzten bei den mitgereisten Zuschauern für deren Unterstützung bedankt hatten, war Ronaldo auf direktem Wege in die Katakomben verschwunden.

„Du musst da sein, wenn deine Mannschaftskameraden dich in solchen Momenten brauchen. Es ist mir egal, wie du gespielt hast. Du musst nach dem Spiel zu den Fans gehen“, sagte Neville im Rahmen seiner Tätigkeit als Sky-Experte und schob nach: „Geh rüber zu ihnen, vor allem, wenn du der beste Spieler der Welt und einer der größten aller Zeiten bist. Man kann nicht am Ende eines Spiels weglaufen.“

Neville, der von 1991 bis zu seinem Karriereende 2011 das Trikot der Red Devils trug, bemängelte vor allem die Körpersprache des Portugiesen. „Wir haben früher in der Saison darüber gesprochen, als Ronaldo am Ende des Everton-Spiels weggelaufen ist. Heute Abend ist er wieder davongelaufen. Er ist in Watford weggelaufen, als jeder wusste, dass der Trainer entlassen werden würde. Und in Norwich“, polterte der 46-Jährige über seinen ehemaligen Mitspieler.

Ronaldo, der bei seinem ersten ManUnited-Aufenthalt an der Seite von Neville drei englische Meistertitel geholt hat, war nach der 1:4-Niederlage gegen den FC Watford im späten November, die das Ende von Ole Gunnar Solskjaer bedeutete, ebenfalls schnell in die Kabine…