Maßnahmen gegen Corona
Deutschland droht Omikron-Welle: Das sind die wichtigsten Aussagen des Expertenrats

Angesichts der drohenden Omikron-Welle befürchtet der Expertenrat der Bundesregierung den Zusammenbruch nicht nur der Patientenversorgung (Symbolbild)

© Matthias Balk / DPA

von Thomas Krause
20.12.2021, 10:15 Uhr

Der Expertenrat der Bundesregierung hat seine Einschätzung zur Omikron-Variante des Coronavirus veröffentlicht – und zügige Maßnahmen vorgeschlagen. Die wichtigsten Aussagen im Überblick.

Der von der neuen Bundesregierung einberufene Expertenrat hat ein Papier zur „Einordnung und Konsequenzen der Omikronwelle“ veröffentlicht. Darin warnt das Gremium, Omikron bringe eine „neue Dimension“ in das Pandemiegeschehen. Nicht nur Krankenhäuser könnten diesmal hart getroffen werden, auch andere Teile der kritischen Infrastruktur wie Polizei, Feuerwehr und Wasserversorgung stehen vor der Überlastung.

Die Experten fordern deswegen bereits für die kommenden Tage „Handlungsbedarf“. Die wichtigsten Aussagen im Überblick:

Vorhersage für Omikron-Welle in Deutschland

Die kürzlich identifizierte Omikron-Variante bringt eine neue Dimension in das Pandemiegeschehen. Omikron zeichnet sich durch eine stark gesteigerte Übertragbarkeit und ein Unterlaufen eines bestehenden Immunschutzes aus.“ Die explosionsartige Ausbreitung in anderen europäischen Ländern zeige demnach, was auf Deutschland zukommen könnte, warnt der Expertenrat. „In Deutschland ist jedoch aufgrund der vergleichsweise großen Impflücke, die insbesondere bei Erwachsenen besteht, mit einer sehr hohen Krankheitslast durch Omikron zu rechnen.“

Pandemie

Großbritannien zeigt, was Omikron bedeutet – so ist die Corona-Lage in Europa

15
Bilder