17.12.2021, 13:02 Uhr

Der FC Barcelona bekundet offenbar erneut Interesse an Federico Bernadeschi. Nun soll es ein erstes Gespräch mit dessen Berater gegeben haben.

Im Rahmen der Verleihung des Golden-Boy-Awards ist es am vergangenen Montag offenbar zu einem informellen Treffen zwischen dem FC Barcelona und dem Berater des italienischen Nationalspielers Federico Bernardeschi (Juventus) gekommen.

Wie die spanische Zeitung Sport berichtet, hat Sportdirektor Mateu Alemany mit dessen Agenten Federico Pastorello über die Idee gesprochen, Bernardeschi im kommenden Sommer nach Barcelona zu lotsen.

Barca schon mehrfach an Bernardeschi interessiert

Schon 2020 hatte sein damaliger Berater Giuseppe Bozzo bestätigt, Gespräche mit dem katalanischen Verein geführt zu haben. Dabei habe es sich jedoch um „nicht mehr als ein Austausch von Ideen“ gehandelt.

Bernadeschi steht lediglich bis Juni 2022 bei Juventus unter Vertrag. Laut italienischen Medienberichten würde er gerne verlängern, jedoch erwarte der Verein, dass er dafür seine Gehaltsforderungen senkt.

Laporta sucht Gespräch mit Haaland-Berater Raiola

Somit wäre Bernadeschi im Sommer ablösefrei für den FC Barcelona zu haben. In der aktuellen Saison kommt er auf 17 Einsätze für den italienischen Rekordmeister, in denen ihm vier Vorlagen gelungen sind.

Ebenfalls am Montag soll sich auch Barcelonas Präsident Joan Laporta mit Mino Raiola getroffen haben, um über einen Transfer von BVB-Stürmer Erling Haaland zu sprechen.

Goal

#Themen

FC Barcelona

Barcelona

Juventus Turin

Sport

Federico Pastorello

Joan Laporta