Real Madrid – Präsident Perez kürte Kroos laut Berater Struth zum „Jahrhunderttransfer“

fab6890963a6367d668a2fe0a17bf259a2dc9adf.jpg

Real-Boss soll sich laut Berater von Toni Kroos begeistert über den Deutschen geäußert haben. Er verteilte ein Mega-Lob an den Weltmeister von 2014.

Berater Volker Struth von Mittelfeldstar Toni Kroos hat verraten, dass Real Madrids Präsident Florentino Perez den Deutschen als „Jahrhunderttransfer“ der Königlichen bezeichnet hat.

Das plauderte Struth im OMR-Podcast von Philipp Westermeyer aus. Vor Beginn der Pandemie sei er von Perez „zum Frühstück eingeladen worden. Er ist ein unglaublich angenehmer Mensch mit einer tollen Lebensgeschichte. Er tritt unternehmerisch auf, bleibt dabei aber menschlich. Er hat mir erklärt, warum Toni Kroos der Jahrhunderttransfer von Real Madrid ist.“

Perez vom Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert

Kroos war 2014 für 25 Millionen Euro Ablöse vom FC Bayern München zu den Königlichen gewechselt. Zwar sei er nicht der beste Spieler gewesen, doch das Preis-Leistungs-Verhältnis des Transfers sei in den Augen von Perez nicht zu toppen, erklärte Struth.

Mittlerweile spielt Kroos seit mehr als sieben Jahren in Madrid und hat mit dem Verein unter anderem dreimal die Champions League gewonnen. Der Vertrag des 106-fachen deutschen Nationalspielers läuft noch bis 2023 – und an diesem verdient auch Struth gut mit: „Wir verdienen in der Regel zehn Prozent vom Jahresgehalt eines Spielers, das zahlt der Verein on top.“

Goal

#Themen