Sehen Sie im Video: Nicht geimpft? Von wegen! Warum Sie diesen Posts über Biontech-Chef Ugur Sahin nicht glauben sollten.

Diese Falschmeldung über Biontech-Chef Uğur Şahin verbreitet sich derzeit in den sozialen Medien.

Dabei wird ein Interviewausschnitt genutzt, um den Eindruck zu erwecken, dass der deutsche Mediziner im Dezember 2021 noch nicht gegen Covid-19 geimpft sei.

„Ich habe gehört, dass Sie noch nicht geimpft wurden. Warum nicht?“

„Ich bin im Moment rechtlich nicht dazu berechtigt die Impfung zu erhalten. Wir ziehen es selbstverständlich in Betracht, das möglich zu machen.“

Doch was hat es mit der Falschmeldung auf sich?

Das Interview in dem Şahin sagt, dass er noch keine Corona-Impfung erhalten habe, stammt aus dem Dezember 2020. Der Clip wird rund ein Jahr später genutzt, um andere Social-Media-Nutzer gezielt in die Irre zu führen und Falschmeldungen zu verbreiten.

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters stellt ein Unternehmenssprecher klar, dass Şahin bereits Anfang 2021 geimpft worden sei und inzwischen auch eine Booster-Impfung erhalten habe. Seine alten Aussagen seinen mittlerweile „vollkommen veraltet“.

Der Fall zeigt, wie leicht veraltete Videoinhalte dazu genutzt werden können, um Falschmeldungen und irreführende Behauptungen über in der Öffentlichkeit stehende Personen zu verbreiten.

Wie untersuchen wir in der Redaktion Videos auf Manipulation? Dabei ist ein Blick auf die Details wichtig. Die Einzelbilder eines Videos verraten oft, ob ein Video bearbeitet wurde. Wir schauen uns Bild für Bild genau an und vergrößern einzelne Ausschnitte. Indizien für einen Fake sind zum Beispiel: fehlende Bewegungsunschärfe, unnatürlicher Schattenwurf oder Schnittfehler. Beim stern gilt generell: Seriosität vor Schnelligkeit. Wir checken Fakten und Material immer gründlich gegen, bevor wir sie veröffentlichen. Dafür arbeiten wir mit dem redaktionsübergreifenden „Team Verifikation“ zusammen mit RTL, NTV, RTL2, Radio NRW.