Workout im Wohnzimmer
Fit bleiben im Mobile Office: Diese Geräte empfiehlt der Experte

Ja, die Fitnesstudios sind geschlossen. Aber, nein: Das ist kein Grund jetzt tagein tagaus auf der faulen Haut zu liegen. Wie wäre es mit einer Hantelbank im Mobile Office? Fitnessgeräte für Zuhause – das sind unsere Tipps.

© yulkapopkova / Getty Images

von Jan Sägert
01.12.2021, 08:22 Uhr

Neben den Treffen mit Freunden fehlt vielen Deutschen zurzeit vor allem eins: Bewegung. Ex-Triathlonprofi Maximilian Longrée weiß, welche Muskeln im Mobile Office viel zu kurz kommen und gibt Tipps fürs heimische Mini-Fitnessstudio.

Seit Wochen sind Tausende Fitnessstudios in Deutschland geschlossen. Dabei hocken Millionen Menschen Tag für Tag stundenlang im Mobile Office und könnten dringend einen Ausgleich gebrauchen. Oder besser: Ihre zunehmend vernachlässigte Muskulatur lechzt nach Herausforderungen. Doch zumeist fristen Brust-, Bein- und Rückenmuskulatur dieser Tage ein kümmerliches Dasein. Das Fitnesslevel sackt mit jedem Tag weiter in den Keller. Muskelstrukturen verkürzen und bauen sich nach und nach ab. Dazu verbraucht der Körper beim permanenten Sitzen kaum Energie. Und weil sich viele (auch aus Frust) nach Feierabend das eine oder andere Leckerli mehr genehmigen, schlägt die Stunde neuer Fettpölsterchen.

Maximilian Longrée (39) – Seit dem Ende seiner Profikarriere als Triathlet unterstützt der gebürtige Essener unter anderem Unternehmen und bietet After-Work-Fitnesskurse für die Mitarbeiter an. In seinem Buch „Schneller mit Krafttraining“ widmet er sich unter anderem dem Thema Kettlebells.

© Inger Diederich

Welche Muskeln im Lockdown-Marathon ganz besonders leiden, warum schon einfache Gadgets Abhilfe schaffen können und nicht jeder eine eigene Hantelbank braucht, erklärt Personal Coach, Ironman-Sieger, Autor und Fitness-Experte Maximilian Longrée…