Podcast

„heute wichtig“
Krisenstab im Kanzleramt: Kann uns ein General vor der Coronapandemie retten?

Generalmajor Carsten Breuer, Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben, das für Einsätze der Streitkräfte im Inland zuständig ist

© Nicolas Armer / DPA

Nach den USA ist Deutschland zurzeit das Land mit den meisten Neuinfektionen weltweit. Ein eilig einberufener Corona-Gipfel soll uns aus dem Schlamassel retten – mit dabei: ein General der Bundeswehr.  

Der Ruf nach härteren Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus wird immer lauter. Statt erst nächste Woche beraten die Ministerpräsident:innen daher schon heute über das weitere Vorgehen in der Pandemie. Kann die Ampel mit ihrem neuen Krisenstab die Corona-Lage unter Kontrolle bringen oder zumindest die Impfkampagne antreiben?  Wir müssen den Mann einfach mal machen lassen, sagt der Journalist Thomas Präkelt über den General, der den neuen Krisenstab im Kanzleramt leiten soll.

Die Ampel übernimmt das Land in einer Extremsituation, denn gerade jetzt sterben wieder viele Menschen, nur ist uns die Lage aktuell nicht so bewusst. Im Gespräch mit Host Michel Abdollahi sagt Präkelt, Leiter des n-tv/RTL-Studios Leipzig: „Das Sterben findet im Moment außerhalb der Wahrnehmung der Öffentlichkeit statt. Wir verlegen Patienten nach NRW – in diesem Bundesland treffen sich 50.000 Menschen, im Köln-Müngersdorfer Stadion zum Fußballspiel. Das ist Wahnsinn!“

 

Als der stern die falschen Hitler-Tagebücher veröffentlichte

Es ist einer der größten Medienskandale der deutschen Nachkriegsgeschichte: 1983 veröffentlicht der stern angebliche Tagebücher von Adolf Hitler. Nur wenige Tage später ist klar: alles gefälscht. Die neue UFA-Serie „Faking Hitler“, zu streamen ab dem 30. November bei RTL+, lässt die Geschehnisse…