Gladbach-Sportdirektor Max Eberl: Waren an Alexis Sanchez, Miralem Pjanic und Kevin De Bruyne dran

Max Eberl leistet bei Gladbach seit vielen Jahren gute Arbeit. Nun sprach er über gescheiterte Transfers späterer Weltstars.

Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach hat auf seine bisherige Zeit bei den Fohlen zurückgeblickt und dabei verraten, dass man mit Alexis Sanchez, Miralem Pjanic und Kevin De Bruyne drei spätere Top-Stars im Visier hatte.

„Wir haben über einen Transfer von Sanchez nachgedacht, bevor er 2006 zu Udinese Calcio gegangen ist. Da war ich noch Nachwuchskoordinator und habe Kontakt mit ihm gehabt“, erklärte der 48-Jährige in der Sport Bild.

Eberl seit 2008 Sportdirektor bei Gladbach

Mit Pjanic stand man „im Austausch, als er noch in Luxemburg gespielt hat“, so Eberl weiter. „Und Kevin De Bruyne war hier ein großes Thema, der 2012 dann aber für neun Millionen Euro von Genk zu Chelsea gewechselt ist.“

Eberl fing 2005 als Nachwuchskoordinator beim fünffachen Deutschen Meister an. Seit 2008 bekleidet er den Posten als Sportdirektor.

Goal

#Themen