Dritter Coach in vier Tagen
Corona-Chaos bei Werder Bremen: Nun fällt auch der Interimstrainer aus

Danijel Zenkovic (l.), Interimstrainer von Werder Bremen, und der nächste Übergangs-Coach Christian Brand

© Carmen Jaspersen / DPA

Werder Bremen hat schon wieder einen neuen Übergangs-Trainer. Nach dem Rücktritt von Markus Anfang hat sich nun Interimscoach Danijel Zenkovic mit dem Coronavirus infiziert. Immerhin steht die Suche nach einem neuen Cheftrainer kurz vor dem Abschluss.

Die Spieler von Werder Bremen haben am Dienstag den dritten Trainer innerhalb von nur vier Tagen bekommen. Nach dem Rücktritt von Markus Anfang wurde nun der Interimscoach Danijel Zenkovic genau wie Mittelfeldspieler Nicolai Rapp positiv auf das Coronavirus getestet und sofort in häusliche Quarantäne geschickt. Die Leitung des Trainings übernahm vorerst der U19-Coach und ehemalige Werder-Profi Christian Brand, teilte der Bundesliga-Absteiger mit.

Neuer Cheftrainer für Werder Bremen steht offenbar in den Startlöchern

Neben diesen weiteren Hiobsbotschaften gibt es aber auch gute Nachrichten: Die Suche nach einem neuen Cheftrainer vor scheint vor dem Abschluss zu stehen. Nach Berichten der „Bild“-Zeitung und der „Deichstube“ ist Ole Werner mittlerweile der klare Favorit auf die Nachfolge von Anfang. Demnach wollen die Bremer den 33-Jährigen noch in dieser Woche und damit vor dem Duell bei Werners langjährigem Club Holstein Kiel (Samstag, 20.30 Uhr/Sport1 und Sky) verpflichten.

Letzte Unklarheiten bestehen offenbar noch bei der genauen vertraglichen Situation des Fußball-Lehrers. „Ole Werner hat noch einen bestehenden Arbeitsvertrag bis zum 30.6.2022 bei Holstein Kiel“, sagte Sportchef Uwe Stöver der „Bild“-Zeitung. Demnach könnten die Kieler eine Ablösesumme für ihren langjährigen Spieler, Jugend- und Cheftrainer verlangen. Werner trat jedoch im September…