Bundesliga im stern-Check
Titelkampf endlich wieder spannend: BVB nutzt den Schwächeanfall der Bayern aus

Gut gekontert: BVB-Angreifer Marco Reus freut sich über seinen Siegtreffer gegen Stuttgart

© Bernd Thissen / DPA

von Tim Schulze
22.11.2021, 06:56 Uhr

Borussia Dortmund nutzt die Niederlage der Bayern, um den Abstand in der Tabelle zu verkürzen. Beim Rekordmeister werden die Impfverweigerer um Kimmich dafür zu einer Belastung – wie lange lassen sich die Bayern das noch gefallen?

So lief der Spieltag

Alle Ergebnisse des 12. Spieltags, die Tabelle und Statistiken zum Nachlesen finden Sie hier im stern-Ticker.

Aufreger der Spieltags 

Der deutsche Fußball bekommt die Folgen der vierten Corona-Welle zu spüren – auf die unterschiedlichsten Arten. In Bayern dürfen die Stadien nur noch zu 25 Prozent ihrer Kapazität nutzen, Infektionsfälle verursachen Personalsorgen in den Klubs und die Politik prüft eine Impfpflicht für Profi-Fußballer. Doch dass Trainer offenbar als fanatische Impfgegner und Betrüger auffliegen, hat es so noch nicht gegeben. Markus Anfang, der zurückgetretene Coach von Werder Bremen, hat wohl (laut Werder-Finanzvorstand Filbry gibt es eine „klare Indizienlage“) seinen Impfpass gefälscht. Die Frage, die man sich stellt, lautet: Wie blöd oder verblendet muss ein Mensch wie Anfang sein, um auf eine solche Idee zu kommen? Ein etablierter Trainer riskiert seine Karriere wegen des Impfens – ehrlich? Das Schlimmste daran ist fast, dass man es nicht versteht. Abgesehen davon ist Anfang noch gut weggekommen, weil Werder auf eine Klage verzichtet. Das klingt erst einmal vernünftig, weil das Thema im Sinne des Vereins möglichst schnell beerdigt werden soll. Einmal schütteln, und gut ist. Doch wenn man bedenkt, wie dreist Anfang Verein, Mannschaft und Fans hinters Licht geführt hat, erscheint das nicht mehr so…