Haushaltsgeräte
Kühlkombis im Warentest – Vorsicht bei den Side-by-Side-Geräten

Kühlschränke mit Doppeltüren werden immer beliebter.

© Andrey Popov / Getty Images

von Gernot Kramper
21.11.2021, 16:25 Uhr

Die Warentester haben sich Kühlschränke mit großem Gefrierfach angesehen. Beim klassischen Aufbau gibt es viele gute, doch bei den schicken Side-by-Side-Kühlkombis auch böse Patzer.

Bei den Kühlkombis herrscht Bewegung. Nicht nur, dass die neuen EU-Energielabel den Markt neu sortieren, zugleich wandert die Gunst der Käufer. Noch dominiert der klassische Aufbau der Kombigeräte mit Kühlteil oben und Gefrierabteil unten. Doch die breiten Doppeltürgeräte – „Side by Side“ – nehmen in der Beliebtheit zu. Was nebenbei auch Einiges über die Wohnungsgrößen aussagt: So ein breites Gerät verlangt nach einer großen Küche. Der schmalste Doppeltürer benötigt 88 Zentimeter, das breiteste sogar 163 Zentimeter Breite. Das ist so groß wie ein stehendes Doppelbett. Die Maße verstehen sich mit geöffneten Türen. Sie ragen bei Kühlgeräten über das reine Schrankmaß hinaus. Alle Geräte im Test sind freistehend.

Warnung vor 250 Modellen

Feuergefahr – wieso Kühlschränke eine ganze Wohnung in Brand setzen können

06.04.2018

Preise ab 600 Euro

Billig sind die neuen Kühlmaschinen nicht. Die Preise der Kombis reichen von 605 Euro bis zu 1.390. Die der Side-by-Side-Kombis von 900 bis 1680 Euro. Die Doppeltürer sind im Schnitt also 300 Euro teurer. Bei den Kombis sind nur die besten Geräte im Test vertreten, daher schneiden alle, auch die günstigen, mit gut beziehungsweise sehr gut ab. Unter den neun Side-by-Side-Schränken gibt es dagegen nur vier gute, zwei schnitten mit befriedigend ab, drei mit ausreichend. Angesichts der Preise sollte man schon auf ein gutes Gerät bestehen.

Verschleiß…