Großer Preis von Katar
Mit „wunderschöner Runde“: Hamilton hängt Verstappen im Qualifying ab

„Hat sich wirklich gut angefühlt“: Lewis Hamilton reckt nach dem Sieg in der Qualifikation den Daumen in die Höhe

© Hamad i Mohammed / AFP

Lewis Hamilton sichert sich die 102. Pole Position seiner Karriere. In Katar ist er nicht zu schlagen. Es scheint, als könnte der Brite im harten WM-Kampf nun weiter auf Max Verstappen aufholen.

Mit einer überlegenen Fahrt auf die Pole Position hält Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton den Druck auf WM-Spitzenreiter Max Verstappen weiter hoch. Der 36 Jahre alte Mercedes-Pilot raste am Samstag im Flutlicht von Katar souverän auf den ersten Startplatz und geht an diesem Sonntag (15.00 Uhr/Sky) als Favorit in das Premierenrennen im umstrittenen Wüstenstaat. Nördlich von Doha hatte der Brite fast eine halbe Sekunde Vorsprung auf den insgesamt chancenlosen Niederländer Verstappen. Den dritten Rang bei der Zeitenjagd sicherte sich Valtteri Bottas aus Finnland im zweiten Silberpfeil.

„Die letzte war eine wunderschöne Runde. Die Strecke ist unglaublich schnell, das hat sich wirklich gut angefühlt“, sagte Hamilton. Dass er seinen Wagen so viel schneller fuhr als die Konkurrenz, kam auch für ihn durchaus überraschend. Im Training hatte noch Bottas wie der schnellste Fahrer ausgesehen. „Ich weiß nicht wirklich, was über Nacht passiert ist und kann mir das nicht erklären“, sagte Bottas.

Verunglückter Formel-1-Fahrer

„Mehr Pech kann man im Leben nicht haben“: Neue Doku über Michael Schumacher gewährt private Einblicke

14.09.2021

Vertapppen hat Probleme mit dem Heckflügel

Verstappen hatte in den vorangegangenen Trainingseinheiten immer wieder Probleme mit dem Heckflügel und musste sich auch gleich im ersten Abschnitt der Qualifikation Hamilton knapp geschlagen geben. Für Mick…