Kolumne: Hier spricht der Boomer
Das Kabinett des Boomers: Warum Helene Fischer Umweltministerin werden muss

Helene Fischer als Umweltministerin? Der Boomer (kl. Foto) hat eine angesichts des aktuellen Machtvakuums eine Kabinettsliste erstellt, die es in sich hat.

© privat / Britta Pedersen / DPA

Das Thema Corona drängt alles an die Seite. Sogar die Regierungsbildung. Deshalb hat der Boomer eine Kabinettsliste erstellt, die es in sich hat. Deutschland wäre ohne diese Führung gar nicht mehr vorstellbar, meint unser Autor.

Von Frank Schmiechen

Warum redet eigentlich keiner mehr über die kommende Regierung? Wer wird uns regieren? Interessiert offenbar niemanden. Erst müssen noch schnell alle Weihnachtsmärkte abgesagt werden.

Der Boomer hat sich Gedanken gemacht und eine Wunschliste für das nächste Kabinett zusammengestellt. Endlich die richtigen Minister:innen für alle Fälle – und alle Deutschen. Wir haben sie uns verdient.

Kanzler: Thomas Gottschalk

Dem schauen 25 Millionen Deutsche zu und folgen ihm aufs Wort. Der darf auch gerne mal Unsinn reden. Stört niemanden. Gilt als gelungene Unterhaltung.

Außen: Jogi Löw

Er kann über links, er kann über rechts – niemand besetzt die Außen so wie er. Pressing, Raumdeckung, Umschaltspiel – man wird global auf ihn hören.

Verteidigung: Bibi Netanjahu

Der ehemalige israelische Ministerpräsident hätte jetzt Zeit. Er ist der weltbeste Landesverteidiger aller Zeiten. Soll seinen Iron Dome aus Tel Aviv mitbringen.

Innen: Laura Wontorra

Sie moderiert jedes Problem locker weg. Egal, was zu moderieren ist. Wo sie hindenkt, wächst kein Gras mehr. Deutschland braucht mehr Oversize-Jackets.

Landwirtschaft: Sophia Thomalla