Stiftung Warentest
Klarer Sieger im Smartwatch-Test: Die schlauste Uhr trackt auch am besten

Smartwatches sind nicht nur beim Sport nützlich

© jacoblund / Getty Images

von Malte Mansholt
19.11.2021, 17:11 Uhr

Smartwatches werden immer beliebter, das gleiche gilt für Sportuhren. Stiftung Warentest hat nun 14 Modelle gegeneinander antreten lassen. Und mit der Apple Watch einen klaren Sieger gekürt. Wenn da nur ihre Achillesferse nicht wäre…

Die Benachrichtigungen immer im Blick, nebenbei gezählte Schritte und zusätzlich wird noch der Sport getrackt: Smartwatches und Sportuhren werden immer beliebter. Ein aktueller Test der Stiftung Warentest mit 14 Modellen zeigt aber erhebliche Qualitätsunterschiede – vor allem beim Sporttracking.

Denn von allen getesteten Geräten trackt nur eine Puls und Kalorienverbrauch gut: die Apple Watch Series 6. Alle anderen schneiden in diesem Punkt mittelmässig bis schlecht ab. Das ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil es sich bei mehreren getesteten Uhren um dedizierte Sportuhren handelt. Und auch Apples eigene Spar-Watch, die Apple Watch SE, kann nicht mit dem teureren Schwester-Modell mithalten. Schade: Die neue Apple Watch Series 7 (hier unser ausführlicher Test) erschien den Warentestern zu spät, um noch berücksichtigt zu werden, auch die Samsung Galaxy Watch 4 schaffte es nicht mehr in den Test.

Apple in den wichtigsten Disziplinen vorn

Dass Apple beim Sport so punkten kann, ist vor allem deshalb beeindruckend, weil die Uhr als Smartwatch die Konkurrenz in noch größerem Maße deklassiert. Die Apple-Uhren können hier beide als einzige im Test „sehr gute“ Leistungen vorweisen, beide verpassen haarscharf die Bestnote. Nur Garmin schafft es sonst überhaupt, eine gute Bewertung in diesem Bereich zu liefern. Alle anderen schnitten höchstens mittelmässig ab.