TV-Kritik

Bei „Maybrit illner“
Weltärzte-Chef Montgomery attackiert die Politik: „Ihr habt komplett versagt“

Die Gäste bei „maybrit illner“. Von links: Giovanni di Lorenzo, Katrin Göring-Eckardt, Maybrit Illner, Hendrik Streeck, Helge Braun. Im Bildschirm: Frank Ulrich Montgomery.

© ZDF/Svea Pietschmann

Was bringen all die Voraussagen, wenn keiner zuhört? Und wo überhaupt ist ein Konzept? Der Weltärzte-Präsident schäumt vor Wut. Mal wieder. Ein nächster dröhnender Talkshow-Auftritt.

Von Sylvie-Sophie Schindler

Mit dem Schlafwagen fährt man nicht ins Kanzleramt. So die Groll-Ansage von Markus Söder in Wahlkampftagen an Armin Laschet. Was aber, wenn´s im Schlafwagen durch die Pandemie geht? Nun donnert es von zig Seiten. Der Tenor: die Corona-Politik – ein großes Desaster. RKI-Chef Lothar Wieler warnte jüngst in einer Brandrede vor einem „sehr schlimmen Weihnachtsfest, wenn wir jetzt nicht gegensteuern.“ In der Politik habe es schwere Versäumnisse gegeben. Man hätte ihm und „auch vielen anderen Kolleginnen und Kollegen“ besser zuhören müssen: „Ich kann nach 21 Monaten es auch schlichtweg nicht mehr ertragen.“ Bei „Maybrit Illner“ platzt nun auch Weltärzte-Präsident Frank-Ulrich Montgomery der Kragen. „Ihr habt komplett versagt“, blafft er stellvertretend die Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und den Kanzleramtschef Helge Braun an, die auch in der Talkrunde sitzen. Er stellt klar: „Wir haben als Kassandren vor sechs, acht Wochen alles vorausgesagt.“ Und nun brenne die Hütte. Im Donnerton fordert er, man müsse eine Million Deutsche pro Tag impfen: „Aber wo ist die Logistik, wo ist das Konzept, wo ist die Struktur?“ Die Politik schulde den Bürgern „den Respekt, jetzt zu handeln“.

Es diskutierten:

Helge Braun (CDU), geschäftsführender KanzleramtsministerGiovanni di Lorenzo, Journalist, Chefredakteur „Die Zeit“,Katrin…