Praxistest

Krafttraining zu Hause
Klimmzugstangen für die Tür: Wie stabil sind mobile Fitnessgeräte?

Mobile Fitnessgeräte liegen im Trend. Der stern hat drei Klimmzugstangen für Zuhause auf die Probe gestellt. Das ist das Ergebnis.

© stern

von Jan Sägert
19.11.2021, 08:40 Uhr

Wer nichts von Muckibuden hält und lieber zu Hause an seiner Fitness feilt, braucht vielseitige und praktische Geräte. Klimmzugstangen für die Tür scheinen dafür genau das Richtige zu sein. Der stern hat drei Modelle auf die Probe gestellt.

Wem der Weg ins Fitnessstudio zu weit oder der Mitgliedsbeitrag zu happig ist, der hat zwei Möglichkeiten: hängen lassen oder reinhängen. Für zweiteres scheinen mobile Klimmzugstangen für zu Hause eine praktische Option zu sein. Doch was können die kleinen Fitnessgeräte? Halten die Stangen, was die Hersteller versprechen? Der stern hat sich drei aktuelle Modelle genau angeschaut und auf die Probe gestellt. 

1. Springos Klimmzugstange

Eckdaten im Überblick

Gewicht: 1.047 gLänge/Breite: 60-101 cmMax. Griffbreite: 51 cmUmfang am Griff: 13 cmMax. Belastung: 100 kg (lt. Hersteller)Lieferumfang: Reckstange, 2 Gummiringe + SchraubenUser Manual: Englisch/Polnisch

Der erste Eindruck

Die Springos-Klimmzugstange kommt in einem schmucklosen Pappkarton. Darin findet sich die in Klarsichtfolie einpackte Stange, ein kleines Tütchen mit zwei Gummiringen und zwei kleine Schräubchen (optionale Befestigung). Die Bedienungsanleitung ist mehr als spartanisch. Sie besteht aus genau einem DIN-A4-Blatt. Besonders viel erfährt man darin logischerweise nicht. Dazu sollte man noch der englischen Sprache mächtig sein. Die Stange selbst macht einen soliden Eindruck. Die schwarz-roten Griffpolster aus synthetischem Kautschuk sind erfreulich breit. Nicht ganz so…