Diese Sängerin ist eine, die alle Lorbeeren der Popmusik bereits eingeheimst hat: über 100 Millionen verkaufte Platten, einen Oscar, 15 Grammys. Adele Laurie Blue Adkins, weltweit bekannt als „Adele“, ist eine Ikone der britischen Popmusik. Nach sechs Jahren Pause erschien am 19. November ihr viertes Studioalbum „30“. Und schon vor dem Erscheinungstermin wurde es so oft vorab hinzugefügt wie kein anderes Album jemals zuvor, wie Apple-Music auf Twitter schrieb. Auf der Tracklist stehen humorvolle Titel wie zum Beispiel „Oh My God“ , „I Drink Wine“ und „All Night Parking“. 

Die am 15. Oktober erschienene erste Single „Easy on Me“ löste bei Adeles Fans Begeisterungsstürme aus. Fast 300.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die mitternächtliche Premiere live auf YouTube; innerhalb von nur zwölf Stunden wuchsen die Zugriffszahlen auf rund 20 Millionen. Ihr neues Album „30“ wurde mit ebenso großer Spannung erwartet, nicht einmal Journalistinnen und Journalisten dürfen vor dem 19.11. hineinhören. Doch was macht die Britin zu einer der erfolgreichsten Künstlerinnen der Welt?  

Adele wuchs bei ihrer alleinerziehenden Mutter in Großbritannien auf. Im Alter von 16 Jahren schrieb sie ihren ersten Song, „Hometown Glory“; darin geht es um das einfache Leben einer jungen Frau im südlichen Londoner Stadtteil West Norwood. Nach dem Schulabschluss im Jahr 2006 veröffentlichte sie Demos ihrer Musik auf dem damals populären sozialen Netzwerk „MySpace“ und gelangte so an einen Vertrag mit dem Studio „XL Recordings“. Ihr Debütalbum „19“ erschien im Jahr 2008 und verkaufte sich über zwei Millionen Mal, die Single „Chasing Pavements“ gewann einen Grammy und erreichte die Top 40 der Charts.

Der britischen und US-amerikanischen „Vogue“ beantwortete die Sängerin viele Fragen, auch über ihr Privatleben

Bei ihren Liedern geht es um die ganz großen Gefühle, einzigartig werden sie durch ihre markante Stimme: Die kraftvolle Ballade „Rolling in the Deep“, einem…