Bundestag und Ministerpräsidentenkonferenz wollen an diesem Donnerstag neue Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie auf den Weg bringen. Alle Nachrichten zum Thema im stern-Ticker.

14.25 Uhr: Länderchefs starten Corona-Krisenkonferenz mit Merkel und Scholz

Die Ministerpräsidenten der Länder haben gemeinsam mit der geschäftsführenden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Beratungen zur Bewältigung der Coronakrise begonnen. An der Videokonferenz unter dem Vorsitz Nordrhein-Westfalens nehmen neben dem SPD-Kanzlerkandidaten, Bundesfinanzminister Olaf Scholz, weitere Spitzenvertreter der sich anbahnenden künftigen Koalition aus SPD, FDP und Grünen teil.

14.20 Uhr: Neuer Städtetagspräsident für 2G-Regel auf Weihnachtsmärkten

Der neugewählte Präsident des Deutschen Städtetags, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU), hat bundesweit einheitliche Regeln für Weihnachtsmärkte gefordert. „Gewerbetreibende, Städte und Bürger wollen Klarheit, ob und unter welchen Bedingungen Weihnachtsmärkte möglich sind“, sagte Lewe zum Abschluss der Hauptversammlung des Deutschen Städtetags in Erfurt. „Ich glaube, man kann es verantworten, wenn man 2G als Mindestmaß nimmt.“

14 Uhr: Dreyer fordert vor Bund-Länder-Treffen einheitliche 2G-Regelung

Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), hat vor dem Bund-Länder Treffen zur Corona-Krise einheitliche 2G-Regelungen in Deutschland gefordert. Es sei sinnvoll, bei der Ministerpräsidentenkonferenz eine bundesweite Regelung zu finden, „für welche Bereiche künftig nur noch Genesene und Geimpfte Zutritt haben“, sagte Dreyer der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. Denn deren Risiko sei niedriger, selbst schwer zu erkranken. Zudem sei die Gefahr geringer, dass sie andere ansteckten.

13.37 Uhr: Etliche Landkreise bereits ohne freies Intensivbett