NRW-Familienminister
„Grenze überschritten“: Virologe Drosten weist FDP-Politiker Stamp auf Twitter in die Schranken

Virologe Christian Drosten wird auf Twitter öfter mal deutlich

© Fabrizio Bensch/Reuters Pool / DPA

Christian Drosten hat dem FDP-Politiker Joachim Stamp auf Twitter vorgeworfen, mit einem Tweet eine „Grenze überschritten“ zu haben. Der stellvertretende NRW-Ministerpräsident hatte harsch auf Kritiker reagiert.

Christian Drosten hält auf Twitter selten mit seiner Meinung hinter dem Berg. In der Diskussion um die vierte Corona-Welle und die Maßnahmen dagegen hat der Virologe nun dem FDP-Politiker Joachim Stamp einen deutlichen Ordnungsruf erteilt. Stamp ist Familienminister und stellvertretender Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Twitter integriert.

Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGENHier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter
setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien.
Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ausgangspunkt der Diskussion war ein Zitat des 51-Jährigen, das die WDR-Nachrichtensendung „WDR aktuell“ über Twitter verbreitet hatte: „Ich verstehe auch nicht, warum man es zugelassen hat, dass auf Intensiv so viele Plätze weggefallen sind.“ Stamp reagierte damit auf Vorwürfe der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin am Pandemiemanagement der Regierung in NRW.

Christian Drosten kritisiert Tonfall von FDP-Politiker Stamp

Als einige User:innen auf Twitter darauf reagierten und insbesondere die FDP für ihre Corona-Politik…